Kopfzeile

Inhalt

Baugesuch Einwohnergemeinde Ringgenberg

28. März 2024

Baupublikation

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Ringgenberg, Hauptstrasse 184, 3852 Ringgenberg

Projektverfasserin: Ingenieurbüro Sterchi GmbH, Bohnerenstrasse 14, 3800 Unterseen

Bauvorhaben: Sanierung Quellfassungen Kohlgruben

Temporäre Waldrodung für die Sanierung der Quellfassungen. Waldrodungsfläche: 1'165 m2 auf der Parzelle Nr. 106; Ersatzaufforstungsfläche: 1'165 m2 an Ort und Stelle.

Standort: Kohlgruben, Parzelle Nr. 106, Koordinaten: 2’634’904 / 1’173’373, Landwirtschaftszone / Wald

Schutzzonen: Grundwasserschutzzonen S1 und S2

Ausnahmen / Hinweise: Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG), nichtforstliche Kleinbaute im Wald (Art. 14 WaV), Rodung (Art. 5 WaG) und Eingriffe in Schutzobjekte nach Art. 18 ff. NHG

Auflage- und Einsprachefrist: 29. April 2024

Auflagestelle: Gemeinde Ringgenberg, Hauptstrasse 184, 3852 Ringgenberg

Elektronische Auflage: Die elektronischen Baugesuchsakten können im eBau-Portal des Kantons Bern eingesehen werden (www.portal.ebau.apps.be.ch). Gemäss Art. 28 Abs. 3 BewD sind die physischen Unterlagen rechtlich massgebend.

Es wird auf die Gesuchsakten und auf die Verpflockung verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie Lastenausgleichsbegehren sind schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, Schloss 1, 3800 Interlaken einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4 BauG). Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Icon